kirchenmusikvereinigung_sancta_caecilia_steyr030.gif
kirchenmusikvereinigung_sancta_caecilia_steyr010.gif
Zur Aufführung der Missa in C von Johann Ernst Eberlin
am Sonntag, 10. Februar 2002, 10 Uhr, in der Michaelerkirche, Steyr:
Johann Ernst Eberlin, geb. 27.3. 1702 in Jettingen (Bayrisch-Schwaben), gest. 19.6.1762 in Salzburg. 1726 trat er als Hoforganist in den Dienst des Erzbischofs von Salzburg und wurde 1749 zum Hofkapellmeister ernannt. Eberlin, der ein bedeutendes kompositorisches Werk schuf, beeinflusste stark die Salzburger Musiker, darunter auch W.A. Mozart. Leopold Mozart und Eberlin setzten die Salzburger Tradition des ausgehenden Barocks fort, dessen wichtigster Vertreter Heinrich Ignaz Franz Biber war und banden jene Tradition in den neuen Stil ein, der in W.A. Mozart und J. Haydn seine Erfüllung fand.
kirchenmusikvereinigung_sancta_caecilia_steyr009.gif
kirchenmusikvereinigung_sancta_caecilia_steyr008.jpg
kirchenmusikvereinigung_sancta_caecilia_steyr001.jpg
Werke:
1) Instrumentalmusik:



2) Geistliche Musik:


3) Bühnenwerke:

23 Sinfonien (Introduzioni), 2 Klaviersonaten, 248 Orgelversetten,
9 Toccaten und Fugen, 4 Stücke für das Orgelwerk des mechanischen Theaters in Hellbrunn

58 Messen, 8 Requiem, 2 Te deum, 30 Litaneien, 70 Offertorien, 34 Vespern, 9 Miserere, 5 Regina Caeli, 1 Tenebrae, u.a.

22 Oratorien, 3 Opern, 3 Operetten (oder Bauernstücke),
59 Musiken zu Schuldramen
kirchenmusikvereinigung_sancta_caecilia_steyr006.gif
kirchenmusikvereinigung_sancta_caecilia_steyr007.gif
kirchenmusikvereinigung_sancta_caecilia_steyr005.gif
kirchenmusikvereinigung_sancta_caecilia_steyr002.jpg
Die Missa in C (V. toni) von Joh. E. Eberlin ist für gemischten Chor, 4 Solisten, Orchester mit B.c. komponiert und wurde von W. Fürlinger herausgegegeben. (Altötting 1972, "Süddeutsche Kirchenmusik des Barock 5")
kirchenmusikvereinigung_sancta_caecilia_steyr003.gif
Proprium der Messe am 10. Februar:
kirchenmusikvereinigung_sancta_caecilia_steyr015.gif
Introitus:
Graduale:
Offertorium:
Kommunio:

Postludium:
Joh. E. Eberlin:
Johann Krieger (1651-1735):
Joh. L. Krebs (1713-1780):
a) Antonio Vivaldi (ca. 1675-1741):
b) J.S. Bach (1685-1750):
Nicolaus Bruhns (1665-1697):
Toccata secunda in g (Orgel)
Fantasie in d (Orgel)
Choralbearbeitung: "Freu dich sehr, oh meine Seele"
Konzert für 2 Trompeten in C, 1. Satz
"Lobe den Herren", Choral, BV 137
Präludium in e (Orgel)
kirchenmusikvereinigung_sancta_caecilia_steyr014.gif
e_mailanimated.gif